Karriere/Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung kannst du offiziell als Maler und Lackierer tätig werden. Doch das bedeutet noch nicht, dass du damit schon die letzte Stufe der Karrieretreppe für dich erreicht haben musst. In diesem Handwerk gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen du nicht nur dein handwerkliches Können verbesserst, sondern auch das Vertrauen von Kunden durch Kompetenz gewinnst und deinen Gehaltsanspruch verbessern kannst.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Portrait

© Uwe Schlick / pixelio.de

Den höchsten Grad der außer-akademischen Ausbildung kannst mit dem Meistertitel erwerben. Was die Voraussetzungen für die Anmeldung zur Meisterprüfung sind und wie du dich am besten vorbereitest, um am Ende dann auch wirklich den Meisterbrief zu erhalten, kannst du hier nachlesen.

Dein Weg in die Selbstständigkeit

Möchtest Du Dein eigener Chef sein und selbst alle wichtigen Entscheidungen treffen, so empfiehlt sich der Weg in die Selbstständigkeit. Hier geben wir Dir die nötigen Informationen mit auf den Weg, um erfolgreich in Deinen eigenen Betrieb zu starten. 

Betriebswirt Handwerk

Eine weitere Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich des Maler und Lackierers ist die zum Betriebswirt des Handwerks. Mehr Informationen dazu findest Du hier.

Die Techniker-Weiterbildung

Neben den üblichen Weiterbildungsmöglichkeiten existieren auch einige Kurse, die Sie je nach Interesse belegen können. Eine abwechslungsreiche Auswahl einiger Kurse finden Sie hier.

Studium

Als Weiterbildungsmöglichkeit bietet sich auch ein Studium in den Bereichen Innenarchitektur, bildende Kunst, Chemieingeneurwesen und Konservierung / Restaurierung an. Mehr dazu hier.

Die Techniker-Weiterbildung

Eine der attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten des Malers/Lackierers ist die Weiterbildung zum Techniker/-in. Hier erhältst Du Informationen rund um staatliche Prüfung und die Perspektiven.

© Rainer Sturm / pixelio.de